Read e-book online Adorno und Bourdieu: Ein Theorievergleich PDF

By Martin Proißl

ISBN-10: 3658044446

ISBN-13: 9783658044442

ISBN-10: 3658044454

ISBN-13: 9783658044459

In Adornos Kritischer Theorie der Gesellschaft und Bourdieus Soziologischer Theorie der Praxis wird das Spannungsverhältnis zwischen der Wirkungs- und Beharrungsmacht bestehender sozialer Strukturen und der Handlungsmacht sozialer Akteure unterschiedlich ausgetragen. Beide Theorien stimmen darin überein, dass soziale Ungleichheit, Macht und Herrschaft, von den Subjekten internalisiert bzw. inkorporiert und infolge dessen selbsttätig reproduziert werden. In der Frage, ob es aus diesem circulus vitiosus von objektiven Macht- und Herrschaftsstrukturen und deren subjektiver Reproduktion vermittels Sozialcharakter und Habitus ein Entkommen gibt, unterscheiden sie sich grundsätzlich. Martin Proißl zeichnet die beiden einflussreichen soziologischen Theorien detailgenau nach. Er folgt der Fragestellung, wie in ihnen das Verhältnis von choice und Freiheit jeweils bestimmt wurde und ermöglicht dadurch eine begründete Einschätzung ihres emanzipatorischen Potenzials.

Show description

Read or Download Adorno und Bourdieu: Ein Theorievergleich PDF

Best german_15 books

Prüfungsvorbereitung für IT-Berufe: Die wirklich wichtigen by Manfred Wünsche PDF

Dieses Buch ist für angehende Fachinformatiker, IT-System-Elektroniker, IT-Systemkaufleute und Informatikkaufleute, sowie Studenten der Dualen IT-Studiengänge geschrieben, die kurz vor der Prüfung stehen. Es bietet eine klare, kompakte Anleitung zur Prüfungsvorbereitung. Für den Leser gibt es on-line einen kostenlosen Aktualisierungsservice.

Selbstbestimmung oder Geschlechtergerechtigkeit - download pdf or read online

​Selbstbestimmung und Gerechtigkeit sind zwar allgemeine Wertvorstellungen, die jedoch in Konflikt zueinander geraten können. Auch das Ziel einer geschlechtergerechten Gesellschaft berührt dieses Spannungsfeld, da die Strategie gescheitert ist, Geschlechtergerechtigkeit über eine Ausblendung geschlechtlicher Unterschiede zu erreichen.

Extra resources for Adorno und Bourdieu: Ein Theorievergleich

Example text

Ihn wehrt man ab, indem man jene mit puritanischer Reinheitswut exekutiert: um keinen Preis darf etwas inkorrekt und darum methodisch falsch sein, wenngleich nicht Relevantes anders sich erkennen läßt, als in einem Denken, das auch falsch sein könnte“111. Adorno betont die aktive Tätigkeit des denkenden Wissenschaftlers. Er gebraucht den Begriff der Spekulation zustimmend im philosophischen, nicht im alltagssprachlich-abwertenden Sinn. Gefordert wird, dass sich ein Soziologe nicht nur empirischer Methoden als Registrier- oder Fotoapparate benutzt, sondern durch Selbstbesinnung Aufschluss über gesellschaftliche Prozesse gewinnt – indem er über seine Erfahrungen nachdenkt.

Viertens bezieht sich Adorno zustimmend auf Durkheims Überzeugung, dass es die gesellschaftliche Wirklichkeit tatsächlich gibt und sich diese Wirklichkeit von den Vorstellungen, die sich die sozialen Akteure von ihr machen, sehr wohl unterscheiden kann. Diese objektivistische Haltung ist für Adorno m. E. auch deshalb so gut nachvollziehbar, weil Marx in „Die deutsche Ideologie“ ganz ähnlich argumentiert hat. Das möglicherweise ideologisch verzerrte Bewusstsein der Subjekte ist nicht die einzige und nicht die beste Quelle soziologischer Erkenntnis.

6) Obgleich Adornos Durkheim-Kritik sehr scharf ausfällt, darf nicht übersehen werden, dass er dem Durkheimschen Ansatz wichtige Erkenntnisse zuspricht, die er verteidigt: An erster Stelle ist der Begriff des sozialen Zwangs zu nennen, der die Nötigung, welche die gesellschaftlichen Verhältnisse auf die Einzelnen ausüben, illusionslos benennt. Diese nüchterne Deskription der Gesellschaft nimmt Adorno ernst. Freilich handelt es sich für ihn um eine Beschreibung verdinglichter Verhältnisse, die grundsätzlich historisch aufhebbar sind.

Download PDF sample

Adorno und Bourdieu: Ein Theorievergleich by Martin Proißl


by Robert
4.5

Rated 4.04 of 5 – based on 25 votes